Der Powermoon ist ein Leuchtmittel, der ein blendfreies tageslichtähnliches Licht ausstrahlt.

Er wird verwendet zur Ausleuchtung von Einsatzstellen jeglicher Lage. Bei der UG-ÖEL stehen zwei Powermoon´s zur Verfügung. Diese befinden sich im GW (59/1). 2012 bekam jede Katastrophenschutzbehörde in Bayern von der Versicherungskammer Bayern einen Powermoon inkl. Dreibeinsativ überreicht.

 

 

Beschreibung:

 

Der Powermoon besteht aus einem drahtverstärkten feuerfesten Gewebe und wird ähnlich wie ein Regenschirm aufgespannt.

Zur Lichterzeugung dient ein Hochleistungsleuchtmittel, beispielsweise eine Metalldampf- oder Halogenlampe.

Die obere Hälfte der Kugel ist im Innern verspiegelt und reflektiert das Licht nach unten. Die untere Hälfte ist durchscheinend matt. Der Durchmesser und die Stativhöhe von einigen Metern gewährleisten eine blendfreie Ausleuchtung großer Flächen.

Ein großer Vorteil dieser Konstruktionsform ist der sehr rasche Aufbau und die hohe Mobilität. Zur eigentlichen Leuchte wird ein Vorschaltgerät mit einem Gewicht von ca. 13,5kg benötigt.

Verstaut wird der Powermoon in einem PVC Transportzylinder. Dabei wird eine Helligkeit (Lichtstrom) von ca 21.000 Lumen erzeugt. Zum Vergleich, ein Heimkino Beamer hat etwa 1.000 Lumen (ANSI-Lumen).

 

Einsaztbeispiel bei einer Krankenhausübung in Peißenberg