Ausstattung:

 

Funktisch:

2 feste Arbeitsplätze mit in insgesamt 3x MRT Digitalfunkgeräten, 2x 4m Analog Funkgeräten, 1x 2m analogem Funkgerät, Flugfunkgerät, Funktelefonen und 2 feste PC Arbeitsplätze mit je 2 Bildschirmen. Zur Steuerung aller Funkkomponenten dient dabei eine LARDIS Remote. Diese ist sowohl über Touch Screens als auch via RJ45 Kabel und Laptop als abgesetzten Funkarbeitsplatz nutzbar. Alle Arbeitsplätze sind sowohl über Tischsprechstellen als auch über Headsets nutzbar. Die Schränke und Schubladen sind mit Büromaterial und Vordrucken jeglicher Art bestückt.

Ebenfalls finden sich darin 4-Farben Meldevordrucke, K-Plan, Telefonbücher, Erreichbarkeitslisten und Stadtpläne aller Städte und größeren Gemeinden im Landkreis.

 

 

Der Mittelteil ist mit einem Arbeitstisch, sowie DIN-A4 Druck-, Kopier- und Faxgerätes ausgestattet. In der Mittelkonsole wurde eine zusätzlicher Lithium Ionen Akku, eine USV und ein DIN A3 Laminier Gerät untergebracht. Die beiden Sitze und der Beifahrersitz sind um 360 Grad drehbar um ein angenehmes Arbeiten zu ermöglichen.

 

 

Im hinteren Teil des Fahrzeuges befindet sich ein kleiner Besprechungsraum und ein DIN A3 Laser-Drucker. Bei hochgeklappten Tisch kann im Bedarfsfall eine der beiden Lagekarten inkl. Darstellungsmaterial mittransportiert werden.

 

 

Der ELW ist zudem ausgestattet mit einem Mobiltelefon sowie 6 Schnurlostelefonen, die alle über das GSM-Netz als auch über Voice Over IP nutzbar sind.

 

 

In Sachen Word Wide Web wurde auf eine Satellitenlösung der Firma Oyster zurückgegriffen, die sich automatisch immer den Internet Satelliten ASTRA-3 sucht. Bei Bedarf kann auch extern eingespeist werden.

 

Zur besseren Kennzeichnung der ÖEL (EL) wurde vor kurzem eine grüne Rundum-Blitz Leuchte am Teleskopmasten angebracht, die im Bedarfsfall bis 5 Meter ausgefahren werden kann. Nach Bedarf kann auch eine abgesetzte Digitalfunk Antenne sowie ein Power Moon aufgesteckt werden.

 

 

Sonstiges Zubehör im ELW:

 

- Absperrmaterial

- Werkzeug

- Schneeketten

- 2x Handfunkgerät analog

- 2x Handfunkgerät digital

- DVBT Screen

- Zugwegekarten im Maßstab 1:25.000

- Kartenmaterial in den Maßstaben 1:50.000, 1:25.000, 1: 10.000, Luftbilder

- div Schuko Kabel

- Ethernet Kabeltrommel 100m

- Getränke und Süßigkeiten

 

So sah der Funktisch vor den ganzen Umbauten aus (Auslieferungszustand)


Einsatzleitwagen 1 ELW 1

Organisation: UG-ÖEL WM-SOG

Beschreibung

Ausstattung:

 

Funktisch:

2 feste Arbeitsplätze mit in insgesamt 3x MRT Digitalfunkgeräten, 2x 4m Analog Funkgeräten, 1x 2m analogem Funkgerät, Flugfunkgerät, Funktelefonen und 2 feste PC Arbeitsplätze mit je 2 Bildschirmen. Zur Steuerung aller Funkkomponenten dient dabei eine LARDIS Remote. Diese ist sowohl über Touch Screens als auch via RJ45 Kabel und Laptop als abgesetzten Funkarbeitsplatz nutzbar. Alle Arbeitsplätze sind sowohl über Tischsprechstellen als auch über Headsets nutzbar. Die Schränke und Schubladen sind mit Büromaterial und Vordrucken jeglicher Art bestückt.

Ebenfalls finden sich darin 4-Farben Meldevordrucke, K-Plan, Telefonbücher, Erreichbarkeitslisten und Stadtpläne aller Städte und größeren Gemeinden im Landkreis.

 

 

Der Mittelteil ist mit einem Arbeitstisch, sowie DIN-A4 Druck-, Kopier- und Faxgerätes ausgestattet. In der Mittelkonsole wurde eine zusätzlicher Lithium Ionen Akku, eine USV und ein DIN A3 Laminier Gerät untergebracht. Die beiden Sitze und der Beifahrersitz sind um 360 Grad drehbar um ein angenehmes Arbeiten zu ermöglichen.

 

 

Im hinteren Teil des Fahrzeuges befindet sich ein kleiner Besprechungsraum und ein DIN A3 Laser-Drucker. Bei hochgeklappten Tisch kann im Bedarfsfall eine der beiden Lagekarten inkl. Darstellungsmaterial mittransportiert werden.

 

 

Der ELW ist zudem ausgestattet mit einem Mobiltelefon sowie 6 Schnurlostelefonen, die alle über das GSM-Netz als auch über Voice Over IP nutzbar sind.

 

 

In Sachen Word Wide Web wurde auf eine Satellitenlösung der Firma Oyster zurückgegriffen, die sich automatisch immer den Internet Satelliten ASTRA-3 sucht. Bei Bedarf kann auch extern eingespeist werden.

 

Zur besseren Kennzeichnung der ÖEL (EL) wurde vor kurzem eine grüne Rundum-Blitz Leuchte am Teleskopmasten angebracht, die im Bedarfsfall bis 5 Meter ausgefahren werden kann. Nach Bedarf kann auch eine abgesetzte Digitalfunk Antenne sowie ein Power Moon aufgesteckt werden.

 

 

Sonstiges Zubehör im ELW:

 

- Absperrmaterial

- Werkzeug

- Schneeketten

- 2x Handfunkgerät analog

- 2x Handfunkgerät digital

- DVBT Screen

- Zugwegekarten im Maßstab 1:25.000

- Kartenmaterial in den Maßstaben 1:50.000, 1:25.000, 1: 10.000, Luftbilder

- div Schuko Kabel

- Ethernet Kabeltrommel 100m

- Getränke und Süßigkeiten

 

So sah der Funktisch vor den ganzen Umbauten aus (Auslieferungszustand)

weitere Daten

  • Fahrgestell: Mercedes Sprinter
  • Aufbauhersteller: Furtner und Ammer
  • Baujahr: 2003
  • Funkrufname: Kater Weilheim 12/1
  • Detail6:
  • letzter_einsatz:

  • Letzter Archiveintrag : 25.01.2019

News

Fahrzeugausstellung Garmisch

Am Sonntag den 21.07.18 durften wir unseren neuen ELW mit der Fa. Abel und Käufl (ELW-TEC) bei einer Fahrzeugausstellung der Feuerwehr Garmisch, die an diesem Wochenende ihr 150-jähriges Gründungsfest feierte, präsentieren.

Jahresabschluss-Besprechung 2017

Am Freitag den 15.12.17 fand die alljährliche Jahresabschluss-Besprechung statt.

Im Jahr 2017 leisteten wir 1765 Stunden.

Diese teilten sich wie folgt auf:

Ausbildungen: 455,5 Std.

Lehrgänge: 487,5 Std.

Div. Übungen: 105,0 Std.

Einsätze: 148,5 Std.

Technischer Dienst: 76,0 Std.

Sonstiges: 493,0 Std

 

Vier Mitglieder, die in diesem Jahr die meisten Stunden erbracht haben wurden jeweils mit einer Tasche belohnt.

 

 

Es wurden ebenfalls noch Mitglieder für den Einsatz beim G7 im Jahr 2015 in Ellmau geehrt.